Seite lädt...

SCHÜLER & STUDENTEN

[vc_row][vc_column][vc_empty_space][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“2/3”][vc_custom_heading text=“SELBSTCOACHING & COACHING für SCHÜLER & STUDENTEN” font_container=“tag:h2|font_size:50|text_align:left|color:%23003d1c” google_fonts=“font_family:Kaushan%20Script%3Aregular|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal”][vc_empty_space height=“16px”][vc_empty_space height=“16px”][vc_column_text]In Work­shops und Vor­trä­gen an Uni­ver­si­tä­ten, Hoch­schu­len und Stif­tun­gen arbei­te ich mit jun­gen Men­schen zwi­schen 17 und 25 und erle­be, dass die Frei­heit, die sie heu­te haben, nicht nur als posi­tiv erlebt wird. Den eige­nen Weg zu gehen bzw. ihn erst ein­mal zu fin­den, ist nicht ganz ein­fach! Des­halb habe ich spe­zi­ell für die­se Alters­grup­pe ein 6‑wöchiges Pro­gramm ent­wi­ckelt, in dem sie sich selbst bes­ser ken­nen­ler­nen, ler­nen, wie sie für sich gute Ent­schei­dun­gen tref­fen, Zie­le defi­nie­ren und Ängs­te abbau­en. Der Kurs kom­bi­niert pri­va­tes Ein­zel­coa­ching mit mir und Selbst­coa­ching-Ein­hei­ten. So wird die Selbst­ver­ant­wor­tung von Anfang an geför­dert, wäh­rend ich trotz­dem eine Zeit lang bera­tend zur Sei­te ste­he. Ziel ist aber ganz klar, dass die Teil­neh­mer am Ende mutig Ent­schei­dun­gen selbst tref­fen kön­nen und ihre nächs­ten Schrit­te selbst­be­wusst gehen.[/vc_column_text][vc_btn title=“Hier fin­det Ihr mehr Infor­ma­tio­nen!” color=“success” size=“lg” align=“left” link=“url:https%3A%2F%2Fworaufwartenwir.lpages.co%2Fmy-way%2F||target:%20_blank|”][vc_empty_space height=“16px”][vc_column_text]“Als ich vor knapp 2 Jah­ren mein Abitur in der Hand hielt, wuss­te ich erst­mal nicht so recht wie es für mich wei­ter­ge­hen soll­te. Eini­ge mei­ner Mit­schü­ler fin­gen sofort an zu stu­die­ren, ande­re mach­ten, genau wie ich, ein Jahr Pau­se und gin­gen ins Aus­land oder arbei­te­ten. Als die­ses Jahr dann aber schließ­lich vor­bei war und alle mei­ne Freun­de schon ihre Bewer­bun­gen für ver­schie­de­ne Uni­ver­si­tä­ten abschick­ten stand ich immer noch vor dem gro­ßen Fra­ge­zei­chen. Und was jetzt? Was will ich eigent­lich? Ich war noch nie beson­ders gut dar­in mich fest­zu­le­gen und so hat­te ich auch mit der Wahl eines Stu­di­ums mei­ne Pro­ble­me. Ich habe zu die­sem Zeit­punkt schon öfter etwas über Selbst-Coa­ching nach dem Abitur gele­sen und bin durch eine Bekann­te mei­ner Mut­ter auf die Web­site von Anke Fehring gesto­ßen. Nach einem ers­ten Tele­fo­nat, in dem Frau Fehring mei­ne Fra­gen beant­wor­tet hat, haben sich mei­ne Zwei­fel gelegt. Bei unse­rem „Pro­jekt“ ging es weni­ger dar­um in einer kur­zen Zeit her­aus­zu­fin­den, wel­cher Stu­di­en­gang der rich­ti­ge ist, son­dern viel mehr um mich als Per­son, in der Form eines 6‑wöchigen Coa­chings. Es mag im ers­ten Moment viel­leicht komisch sein, sich mit einer völ­lig frem­den Per­son nur über das Tele­fon aus­zu­tau­schen- ich habe mich aber von Anfang an bei ihr in guten Hän­den gefühlt.
Inner­halb die­ser 6 Wochen haben wir ein­mal pro Woche tele­fo­niert und haben über vie­le ver­schie­de­ne Din­ge gespro­chen- Stär­ken, Zie­le, Träu­me, ver­steck­te Sehnsüchte…
Din­ge, über die man nor­ma­ler­wei­se nicht so detail­liert nach­denkt oder spricht.
Ich hat­te immer das Gefühl, dass das Gespräch auf einer Basis von Ver­trau­en und Ver­ständ­nis auf­ge­baut war. Natür­lich war es auch eine Her­aus­for­de­rung, sich als Per­son sel­ber noch­mal bes­ser ken­nen zu ler­nen, aber genau das ist es was mich wei­ter gebracht hat. Die Gesprä­che haben gehol­fen, mir wie­der klar­zu­ma­chen was ich eigent­lich will und wel­che Wer­te mir im Leben wich­tig sind. Ich habe sehr viel aus den Tele­fo­na­ten mit­neh­men kön­nen und vor allem Mut gefun­den, neue Schrit­te zu gehen.
Ich kann zum Schluss nur sagen, dass mir das Coa­ching und der Kon­takt mit Frau Fehring sehr gehol­fen haben und ich es jeder­zeit wie­der in Anspruch neh­men wür­de.”[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3”][vc_empty_space height=“72px”][vc_single_image image=“2375” img_size=“large” onclick=“custom_link” img_link_target=“_blank” link=“https://woraufwartenwir.lpages.co/my-way/”][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_separator color=“custom” border_width=“2” accent_color=”#d7dbce”][/vc_column][/vc_row][vc_row full_width=“stretch_row” css=”.vc_custom_1491337988019{background-color: #d7dbce !important;}”][vc_column][vc_column_text][mc4wp_form id=“757”][/vc_column_text][vc_column_text css=”.vc_custom_1494943725944{background-color: #d7dbce !important;}”]

“Anke Fehring als Coach zu haben ist eine wah­re Berei­che­rung. Mit ihrer ein­fühl­sa­men Art, ihren ana­ly­ti­schen Fähig­kei­ten und immer mit einer Pri­se Humor hat sie mir gehol­fen, ich selbst zu sein. Mit ihrer Unter­stüt­zung habe ich mei­ne eige­nen Stär­ken erkannt und Schwä­chen akzep­tie­ren gelernt. So habe ich es geschafft, mich neu zu sehen und schät­zen zu ler­nen. Das Coa­ching mit Anke hat mir Acht­sam­keit gelehrt und einen gesun­den und erfül­len­den Umgang mit mir selbst und anderen.”

“Das Ent­schei­den­de für mich im Pro­zess waren nicht die ein­zel­nen Tools, son­dern das Zusam­men­spiel aus Selbst-Coa­ching, Enneagramm und Gesprä­chen — dadurch ent­stand eine Viel­schich­tig­keit, die das Coa­ching nicht bloß an der Ober­flä­che krat­zen lässt. Im Selbst-Coa­ching habe ich mir Zeit für mich genom­men und mich mit mei­nen Moti­ven, Träu­men und Zie­len aus­ein­an­der­ge­setzt. Durch das Enneagramm habe ich mich wie­der­erkannt und tie­fer ken­nen­ge­lernt. Die Gesprä­che mit Anke haben allem dann einen Rah­men gege­ben und alle Erkennt­nis­se zusam­men­ge­führt. Ich habe Impul­se bekom­men, neue Erkennt­nis­se und vor allem inner­lich an Ruhe gewon­nen, weil dif­fu­se Gedan­ken kana­li­siert wurden.”

Kon­tak­tie­re mich per Email

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Newsletter