Seite lädt...

Ich packe mei­nen Kof­fer und neh­me mit .….

Jan 10, 2018

“Ich packe mei­nen Kof­fer und neh­me mit.…” Kei­ne Sor­ge – ich star­te kei­nen Spie­le-Blog!! Aber ich habe mir zu Beginn die­ses Jah­res eine Übung für Dich ausgedacht.

Im Herbst habe ich viel von Zie­len gespro­chen. Von Träu­men, Wün­schen und Visio­nen für die Zukunft (> hier kannst Du dazu ein Video von mei­ner Book Release Par­ty anse­hen!).

In mei­nem ers­ten Blog­post 2018 ist die Ver­su­chung ent­spre­chend groß, direkt wei­ter nach vor­ne zu bli­cken: Was bringt 2018? Was ver­än­dert sich? Wel­che Zie­le will ich erreichen?

Und wenn ich ehr­lich bin, kann ich es kaum erwar­ten, Euch von mei­nen Zie­len und Ver­än­de­run­gen für 2018 zu berich­ten!! Das muss aber noch ein biss­chen warten…

Denn obwohl oder gera­de weil ich genau­so ger­ne wie Du nach vor­ne schaue, in die Zukunft pla­ne und von span­nen­den Din­gen mor­gen und über­mor­gen träu­me, möch­te ich mich und Dich heu­te an die­sem 11. Janu­ar ger­ne abbrem­sen. Bewusst brem­sen, um zu schau­en, was schon da ist. Nicht nach vor­ne gucken, son­dern das Hier und Jetzt wahrnehmen.

Atme am bes­ten drei Mal ein und aus und blei­be ruhig (wenn’s geht…).

Fühlst Du einen Wider­stand? Eigent­lich willst Du jetzt näm­lich lie­ber das gan­ze Jahr pla­nen und Dich mit vie­len neu­en Zie­len ein­de­cken! Wer will denn aus­ge­rech­net jetzt bit­te schön drei Mal durch­at­men und gebremst werden???

Das Jahr ist erst 11 Tage alt, und ich per­sön­lich mer­ke, wie die Hum­meln in mei­nem Aller­wer­tes­ten mich nach vor­ne trei­ben. Und das ist auch gut!!

Ich lie­be die­se Vorwärtsenergie.

Aber gera­de für mei­ne lei­den­schaft­li­chen Vor­wärts-Zie­le und die anste­hen­den Ver­än­de­run­gen brau­che ich einen Gegen­pol. Und die­sen bekom­me ich nur im Hier und Jetzt mit dem Fokus auf dem, was ich schon habe.

Ich möch­te also, dass Du Dir jetzt einen Zet­tel nimmst, auf den Du drei bis fünf Men­schen, Din­ge, Ritua­le oder Erkennt­nis­se schreibst, die Du jetzt schon hast. Die schon da sind. Die Dein Leben jetzt berei­chern. Die Du nicht errei­chen, ver­än­dern oder umset­zen willst oder “musst”.

Ein paar Fra­gen zur Anregung.…

Wer oder was aus dem letz­ten Jahr ist ganz nah bei Dir und darf dort bleiben? 

Wer oder was gibt Dir Kraft?

Auf wel­che Dei­ner Stär­ken und Talen­te kannst Du Dich immer verlassen?

Wel­che Glücks­mo­men­te aus 2017 blei­ben Dir für immer in Erinnerung?

Wel­che Erkennt­nis­se haben Dich wach­sen lassen? 

Womit packst Du also Dei­nen Kof­fer, der Dich in die­sem neu­en Jahr beglei­ten wird, ohne dass Du noch etwas dafür tun musst?

Schrei­be drei bis fünf Din­ge auf Dei­nen Zet­tel und hän­ge ihn am bes­ten irgend­wo hin, wo Du ihn oft siehst. Viel­leicht neben den Zet­tel mit Dei­nen Zie­len und Visio­nen für 2018 😉

Denn eins ist klar: Das tolls­te Ziel nützt uns nichts, wenn wir im Kof­fer nicht die Din­ge haben, die uns auf unse­rem Weg glück­lich machen. Also guck ihn Dir gut an Dei­nen Kof­fer! Freu Dich dran. Und dann zieh los und sam­me­le die nächs­ten Inhalte.…


Viel­leicht suchst Du gera­de nach neu­en Wegen oder sehnst Dich nach Impul­sen und Unter­stüt­zung für Dei­ne nächs­ten Schrit­te? Dann mel­de Dich ger­ne per Email bei mir für ein 1:1 Coa­ching! Hier fin­dest Du eine Über­sicht mei­ner Angebote…

[mc4wp_form id=“757”]

Welcher Enneagramm-Typ bist Du?
Finde es hier heraus!!

Trage dich einfach unten mit Namen und E-Mail-Adresse ein, und abonniere gleichzeitig meinen Newsletter.

Ich gehe sehr behutsam mit Ihren Daten um. Lesen Sie gerne mehr im Datenschutztext

Newsletter