Seite lädt...

Für 2015 die “rich­ti­gen” Zie­le setzen…

Dez 26, 2014

“Was bringt 2015 Neu­es?” ist der schö­ne Titel der Blog­pa­ra­de von Marit Alke – und da das Zie­le set­zen mein The­ma ist, kann ich natür­lich nicht widerstehen…

Bevor ich nach vor­ne schaue, erst ein kur­zer Blick nach hinten.

Und da ich es struk­tu­riert mag – hier 5 Din­ge, für die ich dem ver­ge­hen­den Jahr 2014 dank­bar bin:

1. Ich habe mit tol­len Kli­en­ten arbei­ten dür­fen. Kli­en­ten, die offen und neu­gie­rig an sich selbst arbei­ten und mir auf ihrem Weg einen Ein­blick gewäh­ren. Für ihr Ver­trau­en bin ich unend­lich dankbar.

2. Ich habe das Enneagramm ken­nen­ge­lernt. Die­ses Per­sön­lich­keits­mo­dell hat mich in so vie­len Rich­tun­gen – beruf­lich wie pri­vat – wei­ter­ge­bracht, dass ich gar nicht anfan­gen kann zu beschrei­ben, wie begeis­tert ich davon bin. Die­se Begeis­te­rung hat nicht nur dazu geführt, dass mei­ne Kli­en­ten davon pro­fi­tie­ren, son­dern auch, dass so ziem­lich jeder in mei­ner Fami­lie und in mei­nem Freun­des- und Bekann­ten­kreis das Enneagramm jetzt eben­falls kennt 😉 Das bringt mich gleich zum nächs­ten Punkt…

3. Ob beruf­li­che oder pri­va­te Kon­tak­te – ich habe immer wie­der Men­schen gefun­den, die sich für mei­nen Weg inter­es­sie­ren, mir zuhö­ren, mich unter­stüt­zen und an mich glau­ben. Auch das ist kei­ne Selbstverständlichkeit.

4. Nach lan­gem “Suchen” habe ich in mir mein Coa­ching-The­ma gefun­den: “DEINE” ZIELE defi­nie­ren und umset­zen. Es ist natür­lich die Iro­nie des The­mas, dass ich so lan­ge am Weg bas­teln muss­te, bis das ZIEL klar vor mir lag! Aber genau das moti­viert mich auch, ande­re Men­schen auf IHREM Weg zu IHREN Zie­len zu beglei­ten. Ich weiß sehr gut, dass es nicht immer ein­fach ist und man eine lan­ge Rei­se zu sich selbst antre­ten muss…

5. Last but not least bin ich dank­bar dafür, dass ich gesund bin. In Kör­per und See­le. 2014 ist mein Jahr der Gesund­heit gewe­sen. Bestimmt erläu­te­re ich an ande­rer Stel­le, was genau ich damit mei­ne. Aber für die­sen Zweck reicht es zu sagen, dass ich gesund bin. Und das ist unfass­bar schön.

So, nun zu mei­nen ZIELEN für 2015 — defi­niert mit dem ZIELE-KOMPASS!

Ich ver­su­che es wie­der mit 5 Punkten:

1. Wei­ter schrei­ben!! Ich lie­be es. Und es bedeu­tet mir unglaub­lich viel, dass ich hier und da als Rück­mel­dung bekom­me, Gedan­ken­an­stö­ße zu lie­fern. Das ist genau der Grund, aus dem ich tue, was ich tue. Zusätz­lich zu mei­nem Blog möch­te ich 2015 ein Buch schrei­ben. Die Idee ist da, Tex­te gibt es teil­wei­se schon. Jetzt muss ich mich “nur noch” dran setzen…Ich weiß natür­lich, dass es viel Arbeit wird, aber ich freue mich darauf.

2. Wei­ter coa­chen!! Die per­sön­li­chen Gesprä­che mit mei­nen Kli­en­ten machen mir gro­ßen Spaß. Ich bin ger­ne für sie da und beob­ach­te sehr genau. Die­ses Spie­geln und Feed­back geben kann allein schon sehr hilf­reich sein, wie ich aus eige­ner Erfah­rung weiß. Ich freue mich also, 2015 wei­ter Men­schen auf ihrem Weg zu IHREN Zie­len zu begleiten …

3. Wei­ter Work­shops anbie­ten!! Vor allem zum Enneagramm. Das waren ganz beson­ders inspi­rie­ren­de Aben­de, die ich unbe­dingt wei­ter­füh­ren möch­te im kom­men­den Jahr. Die nächs­ten sind schon geplant – in Köln (Janu­ar) und in Ber­lin (Febru­ar). Ich freue mich sehr darauf.

4. Außer­dem pla­ne ich ein ganz beson­de­res COA­CHING-Pro­gramm: “Ein Jahr für DEINE Zie­le”. 10 Teilnehmer(innen), 10 Mona­te, 2 Semi­na­re bei Ber­lin, vie­le Coa­ching­stun­den und kon­struk­ti­ver Grup­pen­aus­tausch… Ihr dürft gespannt sein! Wer die Infor­ma­tio­nen hier­zu nicht ver­pas­sen will, tra­ge sich ger­ne in mei­nen News­let­ter ein

5. Last but not least wer­de ich mir auch 2015 das eine oder ande­re Semi­nar gön­nen. Am liebs­ten im Aus­land… Anfang Dezem­ber war ich bei Robert Hol­den in Lon­don (natür­lich zum The­ma Enneagramm ;-)), und es war ein wah­res Fest für Hirn und See­le… Mal gucken, was im neu­en Jahr auf mich wartet.

Über all die­sen Zie­len steht, wei­ter an mir zu arbei­ten, vor allem in den The­men Acht­sam­keit und Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung.

Denn “rich­ti­ge” Zie­le sind in mei­nen Augen die Zie­le, die mit unse­ren Bedürf­nis­sen ver­bun­den sind und tief aus unse­rem Inne­ren kom­men. Nur dann wird uns die Errei­chung unse­rer Zie­le auch glück­lich und zufrie­den machen.

Und die Basis für die­se “rich­ti­gen” Zie­le ist es, uns selbst immer bes­ser ken­nen­zu­ler­nen. Ob mit Enneagramm, im Dia­log, in der Medi­ta­ti­on, in Semi­na­ren oder Coa­chings – unser höchs­tes Ziel soll­te es sein, uns selbst mit Licht- und Schat­ten­sei­ten zu begrei­fen. Denn nur so wer­den wir auch alle ande­ren Zie­le erreichen.

In die­sem Sin­ne wün­sche ich uns allen ein bewuss­tes, zufrie­de­nes, gesun­des, acht­sa­mes und glück­li­ches neu­es Jahr! Auf dass wir die “rich­ti­gen” Zie­le mit Lei­den­schaft ver­fol­gen und den Mut haben, die “fal­schen” Zie­le aus dem Fens­ter zu werfen…

Ps: Für jeden, der EIN Ziel sicher errei­chen will in den kom­men­den Mona­ten, habe ich ein kos­ten­lo­ses Ange­bot! Schreibt mir eine Email mit EUREM Ziel und ein Datum dazu, an dem Ihr die­ses Ziel erreicht haben wollt. An die­sem Datum fra­ge ich nach, ob Ihr Euer Ziel erreicht habt. Das ist mein Ver­spre­chen an Euch und Eure Motivationsspritze 🙂
Also, Ziel und Datum ein­fach per Mail an: coaching@ankefehring.com

Welcher Enneagramm-Typ bist Du?
Finde es hier heraus!!

Trage dich einfach unten mit Namen und E-Mail-Adresse ein, und abonniere gleichzeitig meinen Newsletter.

Ich gehe sehr behutsam mit Ihren Daten um. Lesen Sie gerne mehr im Datenschutztext

Newsletter