Ich packe meinen Koffer und nehme mit ….. 10. Januar 2018 – Posted in: Achtsamkeit, Allgemein, Blog, Coaching, Entschleunigung

„Ich packe meinen Koffer und nehme mit….“ Keine Sorge – ich starte keinen Spiele-Blog!! Aber ich habe mir zu Beginn dieses Jahres eine Übung für Dich ausgedacht.

Im Herbst habe ich viel von Zielen gesprochen. Von Träumen, Wünschen und Visionen für die Zukunft (> hier kannst Du dazu ein Video von meiner Book Release Party ansehen!).

In meinem ersten Blogpost 2018 ist die Versuchung entsprechend groß, direkt weiter nach vorne zu blicken: Was bringt 2018? Was verändert sich? Welche Ziele will ich erreichen?

Und wenn ich ehrlich bin, kann ich es kaum erwarten, Euch von meinen Zielen und Veränderungen für 2018 zu berichten!! Das muss aber noch ein bisschen warten…

Denn obwohl oder gerade weil ich genauso gerne wie Du nach vorne schaue, in die Zukunft plane und von spannenden Dingen morgen und übermorgen träume, möchte ich mich und Dich heute an diesem 11. Januar gerne abbremsen. Bewusst bremsen, um zu schauen, was schon da ist. Nicht nach vorne gucken, sondern das Hier und Jetzt wahrnehmen.

Atme am besten drei Mal ein und aus und bleibe ruhig (wenn’s geht…).

Fühlst Du einen Widerstand? Eigentlich willst Du jetzt nämlich lieber das ganze Jahr planen und Dich mit vielen neuen Zielen eindecken! Wer will denn ausgerechnet jetzt bitte schön drei Mal durchatmen und gebremst werden???

Das Jahr ist erst 11 Tage alt, und ich persönlich merke, wie die Hummeln in meinem Allerwertesten mich nach vorne treiben. Und das ist auch gut!!

Ich liebe diese Vorwärtsenergie.

Aber gerade für meine leidenschaftlichen Vorwärts-Ziele und die anstehenden Veränderungen brauche ich einen Gegenpol. Und diesen bekomme ich nur im Hier und Jetzt mit dem Fokus auf dem, was ich schon habe.

Ich möchte also, dass Du Dir jetzt einen Zettel nimmst, auf den Du drei bis fünf Menschen, Dinge, Rituale oder Erkenntnisse schreibst, die Du jetzt schon hast. Die schon da sind. Die Dein Leben jetzt bereichern. Die Du nicht erreichen, verändern oder umsetzen willst oder „musst“.

Ein paar Fragen zur Anregung….

Wer oder was aus dem letzten Jahr ist ganz nah bei Dir und darf dort bleiben?

Wer oder was gibt Dir Kraft?

Auf welche Deiner Stärken und Talente kannst Du Dich immer verlassen?

Welche Glücksmomente aus 2017 bleiben Dir für immer in Erinnerung?

Welche Erkenntnisse haben Dich wachsen lassen?    

Womit packst Du also Deinen Koffer, der Dich in diesem neuen Jahr begleiten wird, ohne dass Du noch etwas dafür tun musst?

Schreibe drei bis fünf Dinge auf Deinen Zettel und hänge ihn am besten irgendwo hin, wo Du ihn oft siehst. Vielleicht neben den Zettel mit Deinen Zielen und Visionen für 2018 😉

Denn eins ist klar: Das tollste Ziel nützt uns nichts, wenn wir im Koffer nicht die Dinge haben, die uns auf unserem Weg glücklich machen. Also guck ihn Dir gut an Deinen Koffer! Freu Dich dran. Und dann zieh los und sammele die nächsten Inhalte….


Vielleicht suchst Du gerade nach neuen Wegen oder sehnst Dich nach Impulsen und Unterstützung für Deine nächsten Schritte? Dann melde Dich gerne per Email bei mir für ein 1:1 Coaching! Hier findest Du eine Übersicht meiner Angebote…

Welcher Enneagramm-Typ bist Du? Finde es hier heraus!

Mit dem Absenden Deiner Informationen stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu.